Reiseindustrie und Presse Webcams 15°
-/+
Reisetagebuch

TOURISMUSBÜRO DER METROPOLREGION NICE CÔTE D'AZUR

X Buchen Sie Ihren Aufenthalt Buchen
 
 
 
 
 

Getestet von Cédric

Praktikant in der Tourist Information von Eze.

Juli 2019

 


 

 

Prächtiger Blick auf das „Adlernest“

 

Meine Wanderung hat in Eze-Village begonnen, wo ich die Brücke überquert habe, die auf den Weg zum Mont-Bastide führt.

Ausgerüstet mit Wanderschuhen, Wasserflasche und Mütze bin ich gewappnet, um den Mont-Bastide zu erklimmen.

Der Gipfel dieses Bergs liegt auf etwa 570 m Höhe. Der Anstieg auf dem schmalen sonnengeschützten Waldweg hat mich in Stimmung versetzt, und ich habe das Dorf Eze unter einer anderen Perspektive mit einem fantastischen Blick auf das Mittelmeer entdeckt.

Es dauert etwa dreißig Minuten, bis ich den Mont-Bastide erreiche, wo sich ein außergewöhnliches Panorama auf die Umgebung bietet: die Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat, La Turbie, Nizza ... Heute ist der Himmel wolkenlos, und ich kann bis nach Cannes sehen!

Aber mein Spaziergang ist noch nicht zu Ende ... Um wieder zur Küste zurückzugehen, bin ich dem markierten Weg von „Caricart“ gefolgt, der nicht weit von einer Gleitschirmpiste und der Esplanade de l’Oppidum verläuft. Es handelt sich um einen Weg aus Erde und Steinen, der am Nachmittag im Schatten liegt. Dieser Weg bietet einen sehr schönen Blick aufs Meer und geht leicht bergab bis zur Nationalstraße, die ich vorsichtig überquert habe, um die letzte Etappe meiner Wanderung in Angriff zu nehmen.

Der vom Departement markierte „Chemin Savaric“ hat mich schließlich direkt nach Eze Bord de Mer geführt. Dieser Weg verläuft anfangs durch das typische Gebüsch der Region und dann in Schlangenlinien zwischen den Häusern ziemlich steil nach unten zum Strand von Eze.

Mein Lohn: ein Bad im klaren Wasser am Strand von Eze, einem hübschen, noch urwüchsig gebliebenen Fleckchen.

Um einen Urlaubstag aktiv zu beginnen oder abzurunden, sollte man sich die Wanderung auf den Mont-Bastide auf jeden Fall vormerken! Ich kann sie Ihnen sehr empfehlen!

@Amélie Blanckaert
@Amélie Blanckaert
@Amélie Blanckaert

Kredit für Fotos: Amélie Blanckaert

 

Praktische Infos:

. Kostenlose Aktivität

. Mittlerer Schwierigkeitsgrad

. Mit dem Auto: Parkplatz Oppidum am Col d’Eze mit Pendelbus nach Eze Village alle 20 Minuten (6 € / Tag Parkplatz+Pendelbus)

. Mit dem Bus: Ligne d’Azur (82, 83 und 112 von Nizza, Beaulieu oder Monaco)

. Restaurant auf dem Strand direkt am Wasser

. Rückfahrt möglich mit dem Zug (Bahnhof Eze Bord de Mer) oder mit dem Bus (Ligne d’Azur 100)