Reiseindustrie und Presse Webcams 12°
-/+
Reisetagebuch

TOURISMUSBÜRO DER METROPOLREGION NICE CÔTE D'AZUR

X Buchen Sie Ihren Aufenthalt Buchen
 
 
 
 
 

Kunst und Kulturerbe

Die Côte d’Azur birgt ein außergewöhnliches architektonisches und kulturelles Erbe, mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Schlössern, Museen und außergewöhnlichen Denkmälern.

 

 

Die nizzaer-ligurische Barockstraße

Eine Route, die sich im Hinterland der Côte d’Azur über 80 der schönsten Kirchen- und Zivilbauten mit unschätzbarem architektonischem Wert vom Ende des 16. bis Anfang des 18. Jahrhunderts erstreckt.

Die Zeit des Barock vermachte der Region ihre ursprüngliche kulturelle Identität, die von einer frommen blühenden Gesellschaft zeugt.

Die aus einer Partnerschaft zwischen dem Regionalrat der Alpes-Maritimes und der italienischen Provinz Imperia entstandene Barockstraße verläuft durch etwa zwanzig Gemeinden des Departements Alpes-Maritimes und etwa zwanzig italienische Partnerstädte. In der Grafschaft Nizza führt sie bis in die Täler der Flüsse Vésubie, Tinée und Roya. An der Küste folgt sie der „Route des Trois Corniches“, einer Hangstraße über dem Meer, die von Nizza über Villefranche-sur-Mer, Eze und La Turbie nach Menton führt. Die Altstadt Nizzas wiederum ist eine wahre Fundgrube für barockes Bauerbe von unschätzbarem Wert.
In allen Städten und Dörfern bieten fachkundige Stadtführer anspruchsvolle Führungen an. Besonders in der Sommersaison erwartet Sie ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm (mit Musik, Theater und Ausstellungen).

Die meisten Orte der „nizzaer-ligurischen Barockstraße“ sind auch mit der Bahn zu erreichen. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei der SNCF: 36 35 (Aus dem Ausland: (00 33 8 92 35 35 35). Sämtliche Strecken lassen sich kombinieren und auf mehrere Tage verteilen.

 

Rundfahrt "Auf den Spuren von Matisse“

"Als ich mir bewusst wurde, dass ich jeden morgen dieses Licht wieder sehen werde, konnte ich mein Glück kaum fassen" - Henri Matisse (1869 - 1954)

Schon immer zog die Côte d’Azur zahlreiche Künstler an, darunter auch einige der berühmtesten Maler der Welt. Sie entdeckten die Küste häufig auf der Durchreise, erlagen ihrem Charme, fanden hier neue Inspiration, ließen sich nieder und schufen viele Meisterwerke.

Dieses Phänomen wird ganz besonders durch Henri Matisse illustriert. Er kam 1917 nach Nizza, um eine Bronchitis zu kurieren und entdeckte hier „die großartigen bunten Reflexe und das Leuchten des Tages“. Der begeisterte Maler blieb bis zu seinem Lebensende an der Küste.

Folgen Sie den Spuren von Matisse und lernen Sie die Orte kennen, die ihn zum Malen anregten und die heute so sehenswert sind wie damals.

Diese Route von Vence nach Saint-Jean-Cap-Ferrat über Cagnes-sur-Mer und Nizza ist eine Einladung, mitten in der Region Nizza Côte d’Azur die feine Lebensart zu entdecken.

Die Kunsthandwerkersstraße

Die Kunsthandwerker der Côte d’Azur laden Sie in ihre Ateliers und Geschäfte ein, um ihre Arbeit kennenzulernen und sich an ihrem Talent zu erfreuen. Sie werden von diesem Kunsthandwerk hingerissen sein!

Glasbläsereien

Bewundern Sie die traditionellen oder modernen Kollektionen und die Arbeit der Glasbläsermeister in Biot. Diese international angesehenen Alchimisten verstehen es, mit einer Prise Chrom, Kobalt oder Kupfer die Regenbogenfarben ins Glas zu zaubern.

Mehr infos (www.visit-biot.com/discover/handicrafters-studios/crafters-open-daily/glass-makers)

 

- Parfümerien

Schnuppern Sie den Blumenduft bei einem kostenlosen Besuch der Fabrikmuseen in Grasse oder Eze Village. Jede Parfümfabrik bietet Einführungslehrgänge in die Parfümherstellung an, bei denen Parfümliebhaber mit Unterstützung der Nase eines erfahrenen Parfümeurs ihr eigenes Eau de Toilette komponieren können.

Mehr Infos (www.grassetourisme.fr/flowers-perfumes)

 

- Töpferwaren und Keramik

Durch Ziehen und Glätten ihres Tonklumpens auf der Drehscheibe erzielen die Töpfer von Vallauris und Golfe-Juan so perfekte Objekte, dass man meinen könnte, sie stammen aus einer Form...

Mehr Infos (www.vallauris-golfe-juan.fr/-A-village-of-ceramic-tradition-.html)

 

Aber auch:

- Lederarbeiten in Eze

- Zinngießen und Metallbearbeitung in Valbonne

- Schmuck in Cagnes sur Mer

- Krippenfiguren in Coursegoules, Breil sur Roya oder Cabri

- Bunte Fenstermalerei in Théoule …

Mehr Infos (www.frenchriviera-tourism.com/what-to-see/artisans-with-the-golden-touch-06_2385.html)