Reiseindustrie und Presse Webcams 12°
-/+
Reisetagebuch

TOURISMUSBÜRO DER METROPOLREGION NICE CÔTE D'AZUR

X Buchen Sie Ihren Aufenthalt Buchen
 
 
 
 
 

Natur- und Tierparks

In einer bewahrten natürlichen Umgebung zum Schutz der Fauna empfangen die Tierparks und Reservate der Côte d’Azur Einzelbesucher und Gruppen und ermöglichen faszinierende Begegnungen mit der Tierwelt: ob mit Delfinen, (Schwert)walen, Haifischen, oder mit Bisons, Gämsen, Wölfen, asiatischen Wildpferden, Adlern und Geiern... Sie haben die Wahl!

 

 

Marineland

Der Themenpark Marineland ist die meistbesuchte Tourismusattraktion der Côte d'Azur und einer der beliebtesten zoologischen Parks Frankreichs. Auf 26 Hektar tummeln sich in dem 1970 angelegten Park 4000 Tiere. Den ganzen Tag über - im Sommer auch abends - finden Vorführungen mit Delfinen, Schwertwalen und Robben statt. Die Becken werden mit natürlichem Meerwasser gespeist, das mit Hilfe einer komplexen Anlage 600 m vor der Küste aus dem Mittelmeer gepumpt wird. Allein das Schwertwalbecken enthält 44 Millionen Liter Wasser.

Lassen Sie sich die Vorführungen mit den Schwertwalen, Delfinen und Robben nicht entgehen, besichtigen Sie den riesigen Haifischtunnel und die Aquarien, und statten Sie den Eisbären einen Besuch ab!

Ein über 1300 m² großer Kinderspielplatz und ein Gruppenrestaurant stehen Ihren Kunden ebenfalls im Park zur Verfügung.

-> Marineland liegt in der Gemeinde Antibes an der Küste, etwa 19 km westlich von Nizza.

 

Biologisches Reservat der Monts d'Azur

Das Tierreservat der Monts d’Azur ist das erste Tierreservat dieser Art in Europa und hat kaum etwas mit einem herkömmlichen Zoo gemein! Auf diesem Gelände können zum Einen Besucher eine unzählige wilde Tiere beobachten, zum Anderen kann sich diese Tiervielfalt in 700 Hektar geschützter Naturlandschaft ausleben.

Bisons, Przewalski-Pferde (asiatische Wildpferde), Hirsche und andere Huftiere sowie Fleischfresser und zahlreiche Vogelarten (wie Adler und Geier) teilen sich dieses urwüchsige Gebiet.
Hier ist der Mensch lediglich ein Gast, der zu jeder Jahreszeit den Alltag eines Teils der europäischen Fauna und ihre Rolle in der Dynamik der Ökosysteme miterlebt.

Genießen Sie eine Safari im Pferdewagen, einen Spaziergang in freier Natur oder eine Übernachtung in einer Ökohütte.

- > Das Reservat befindet sich auf 1500 m Höhe in der Gemeinde Haut-Thorenc 50 km von Nizza.
Passende Kleidung einplanen.

 

Alpha Wolfspark

In diesem Tierpark können Sie alles über den Wolf, seine Welt, seine Geschichte und die Umstände seiner Wiederansiedlung in Frankreich lernen.

1992 kehrte der Wolf auf natürliche Weise dauerhaft nach Frankreich zurück.
Dies geschah hier im Nationalpark Mercantour unweit von Saint-Martin Vésubie.

Der Alpha Park wurde angelegt, um Besuchern die Entdeckung dieses faszinierenden Tieres in seinem natürlichen Umfeld zu ermöglichen. Hochstände aus Holz erleichtern eine sichere und unauffällige Beobachtung von drei Wolfsrudeln (insgesamt 23 Wölfe) in ihrem mit natürlicher Vegetation abgeschlossenen Lebensraum. Durch die von den Pflegern und Leitern des Parks angebotenen Veranstaltungen lernen die Besucher mehr über die Lebensgewohnheiten dieses Tieres, das noch immer lebhafte Reaktionen hervorruft.

-> Der Alpha Park befindet sich in der Gemeinde St-Martin-Vésubie auf etwa 1500 m Höhe, 65 km von Nizza. Zweckmäßige Kleidung ist empfohlen. Ein vollständiger Besuch dauert im Durchschnitt 2,5 Stunden.

 

Nationalpark Mercantour

Der Nationalpark Mercantour liegt in den Departements Alpes-Maritimes und Alpes-de-Haute-Provence und zählt zu den zehn Nationalparks Frankreichs. Hier können Sie eine große Vielfalt an Landschaften, Pflanzen und Tieren erleben, wie Sie sie nirgends finden werden! Neben seinen Naturschätzen bietet der Park auch ein sehr wertvolles Kulturerbe (das „Tal der Wunder“ mit seinen Ritzzeichnungen und Steinmalereien). 

Der 685 km2 große Park beherbergt 2000 Pflanzenarten, darunter 200 seltene und 30 endemische Arten, 58 Säugetierarten (Gämse, Wolf, Fuchs, Hirsch, Steinbock, Mufflon, Hase, Hermelin, Murmeltier ….), 10 000 Insektenarten und 153 Vogelarten (Wanderfalke, Steinadler, Bartgeier, Schwarzspecht, Waldkauz, Birkhuhn…).

Aufmerksame unauffällige Spaziergänger haben gute Chancen, dem einen oder anderen Tier zu begegnen. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit größer, von den Tieren entdeckt zu werden, als selbst welche zu sehen, doch bei genauer Beobachtung finden Sie deren Spuren im weichen Boden oder im Schnee...

Die Region des Mercantour bietet eine Vielzahl möglicher Ausflüge - vom Halbtagsausflug bis zur fast 2-wöchigen Durchquerung des Massivs von West nach Ost von Saint-Dalmas le Selvage bis Saint-Dalmas de Tende ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Der Nationalpark Mercantour befindet sich in 60 km Entfernung von Nizza.
Sein höchster Punkt liegt auf 3000 m Höhe.

 

Meeresrefugium Pelagos: Auf der Spur von Walen und Delfinen

Das Meeresrefugium ist ein 87 500 km² großes Schutzgebiet für Meeressäugetiere unter der Aufsicht von Italien, Monaco und Frankreich.

Das Abkommen, das 1999 von den drei Ländern ratifiziert wurde, bestimmt einheitliche, miteinander abgestimmte Aktionen zum Schutz der Wale und Delfine und ihrer Lebensräume gegen allerlei Beeinträchtigungen: Verschmutzung, Lärm, unbeabsichtigter Fang oder Verletzungen, Störung usw.

Die Beobachtung der Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum ist eine sowohl touristische als auch pädagogische Aktivität, die gemeinhin als „Whale Watching“ bekannt ist.
Vor allem im Sommer genügt es meist, die französische Mittelmeerküste im Meeresrefugium entlang zu fahren, um Delfine oder Wale sichten zu können.